Thailand – The Nai Harn

the Nai harn

Ihr Lieben, mein Thailand Urlaub ist nun seit etwa einer Woche wieder vorbei, wobei ich gedanklich immernoch unter Palmen in der Sonne liege. Wie versprochen, stelle ich euch auch einen kleinen Asien Guide zusammen, aber zuallererst möchte ich euch unseren letzten Aufenthalt im the Nai Harn vorstellen.

Das “the Nai Harn“ liegt direkt am Strand am südlichsten Punkt von Phuket, genauergesagt in der Ortschaft Nai Harn. Wie ihr vielleicht wisst, reisen wir jedes Jahr dorthin und somit hatte ich auch die vergangenen Jahre mitbekommen, dass das Hotel ein Makeover bekommen hat. Ich war unfassbar gespannt darauf, da the Nai Harn bereits von außen sehr eindrucksvoll aussieht.

the Nai harn the Nai harn

the Nai harn

Bereits bei der Ankunft wurden wir sehr freundlich empfangen und nach einer kleinen Hotelführung konnten wir unser Zimmer beziehen. Das the Nai Harn ist ein 5* Hotel und wird dem auch sehr gerecht. Wir hatten die Zimmerkategorie “Grand Ocean View Room“ und es war wirklich ein Traum. Neben einem großzügigen und moderenen Badezimmer mit freistehender Badewanne, war der Balkon ein Highlight. Mit direktem Ausblick auf die Bucht von Nai Harn konnte man dort auf seinem eigenen Tagesbett die Seele baumeln lassen und sich sonnen. Wir konnten auch dort einen traumhaften Sonnenuntergang genießen. Neben der Sauberkeit im gesamten Hotel, war auch das geschulte und freundliche Personal auffallend, was in Thailand leider nicht selbstverständlich ist.

the Nai harnthe Nai harn

Neben einer schönen Pool Area bietet das the Nai Harn außerdem ein Deck höher eine Sushi Rooftop Bar, ein Fitnessstudio und einen eigenen Spa Bereich an, sodass man ein perfektes Rundum Paket hat. Außerdem hat man noch die Möglichkeit einen Tisch in der Rock Salt Bar, einem Beach Restaurant zu reservieren. Wir hatten dort ein Dinner und sowohl die Auswahl an Speisen und Getränken, als auch der Geschmack, waren ein Traum. Solltet ihr einmal vor Ort sein, kann ich euch das Rock Salt nur ans Herz legen.

the Nai harn the Nai harn

Was mir außerdem noch besonders aufgefallen ist, war das Frühstück Buffet. Dort ist wirklich für jedem etwas dabei. Neben einer klassischen live Küche, bei der man sich beispielsweise Omelett, poached Eggs oder Pancakes frisch zubereiten lassen konnte, gab es einen seperaten Kühlraum mit einer großen Auswahl an frischen Obst, Salaten, verschieden, lokalen, Wurst- und Käseangeboten. Für diejenigen, die direkt deftig frühstücken möchten, gab es auch schon typische thailändische Gerichte.

the Nai harn the Nai harn the Nai harn

Insgesamt hatten wir einen traumhaften Aufenthalt in “the Nai Harn“ und kann euch dieses Hotel mit bestem Gewissen ans Herz legen. Falls noch weitere Fragen zu unserem Aufenthalt aufkommen sollten, könnt ihr mir sehr gerne schreiben. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei dem gesamten the Nai Harn Team für ein tolles letztes Wochenende in Thailand bedanken. Dies war mit Sicherheit nicht mein letzter Urlaub dort.

the Nai harn the Nai harn the Nai harn the Nai harn

(*dieser Beitrag entstand in liebevoller Zusammenarbeit mit www.thenaiharn.com)

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*